Anzeige

Selbstsorger

Das grosse Infoportal für alle Selbstversorger und die, die es werden wollen mit Informationen, Fachwissen, Anleitungen und Rezepten zu den Themen Selbstversorgung aus Garten, Tierhaltung, Imkerei und Zugtiereinsatz und allen Themen um ein genussvolles naturnahes Leben mit Nachhaltigkeit.

Was vor ein paar Jahren noch als Sentimental oder Rückständig bezeichnet wurde erlebt momentan in Zeiten von Klimaerwärmung und zahlreichen Lebensmittelskandalen einen ungeahnten Aufschwung – Die Selbstversorgung mit frischen und guten Lebensmitteln.

Selbstversorgung

Kein sentimentaler Blick in eine vermeintlich bessere Vergangenheit sondern ein Schritt in eine bessere Zukunft

Es werden wieder Hühner gehalten und selbst Großstädter beginnen in Baulücken und auf Brachflächen ihr eigenes Gemüse anzubauen … und haben dafür sogar ein neues Wort gefunden: Urban Gardening.

Ein Trend der vor einigen Jahren noch unvorstellbar gewesen wäre...

Und niemand weiss, wie sich das Ganze weiter entwickeln wird, wenn die fossilen Brennstoffe wirklich in nicht allzu ferner Zukunft zur Neige gehen und vorab dementsprechend teuer werden ... Ob dann wirklich noch Äpfel aus Israel oder Neuseeland eingeflogen werden wird sich zeigen...

 

Diese Seite soll eine stetig wachsende Sammlung an Ideen, Wissen und Tipps darstellen...altes, vom Vergessen bedrohtes Wissen ebenso bewahren wie neue kreative Ideen sammeln und verbreiten und jedem, der sich mit der Selbstversorgung beschäftigt einen Anlaufpunkt bieten, um sich inspirieren zu lassen, Wissenslücken zu füllen oder einfach zu stöbern.

Sie soll das Wissen um alle Formen der Selbstversorgung sammeln und zwar ohne Dogma ! Daher richtet sie sich an alle Selbstversorger, ob Veganer, Vegetarier oder Fleischesser...Jäger, Angler oder Jagdgegner...

...Dem Anhänger des Pferdzuges genauso wie dem Traktorliebhaber... und so weiter. Jeder möge sich sein Interessengebiet heraus suchen und Gebiete die er ablehnt einfach auslassen...Jedes Themengebiet soll so neutral wie möglich mit seinen Vor- und Nachteilen frei von Ideologien dargestellt werden, frei nach dem Motto: "Es soll jeder nach seiner Fasson selig werden"...

Sinn und Zweck einer Selbstversorgung im 21. Jahrhundert:

Selbstversorgung ist die direkteste Form der Nachhaltigkeit - allein schon durch die Reduzierung der Transportwege, ganz abgesehen von der Ausschaltung anderer Faktoren wie Pestizideinsatz, Einsatz von (Erdölgebundenem !) Kunstdünger, sowie die Minderung von Monokulturen und Massentierhaltung. Sicher wird ein einzelner Neu-Hühnerhalter oder Salat-Anbauer im Balkonkasten kein Wechsel des Systems bewirken, aber jedes selbst produzierte Ei stammt schon einmal nicht aus einer Massentierhaltung.

Um die Massen der heute benötigten Lebensmittel zu erzeugen sind Monokulturen und Massentierhaltungen unerlässlich und diese Seite soll in keinster Weise den Eindruck erwecken als sei das durch einen Ausbau der Selbstversorgung zu ändern.

Diese Seite soll niemanden zum Selbstversorger bekehren oder ein verklärtes romantisches Bild von einer Selbstversorger-Idylle zeichnen.

Selbstversorgung bedeutet Arbeit, Aufwand und Kosten... Bringt aber auch Freude und gibt einem Aufgaben die einen direkten Sinn ergeben und einem zusätzlich noch schmackhafte, gesunde Lebensmittel liefert deren Herkunft man genau kennt.

Diese Seite soll all jenen die sich für Selbstversorgung interessieren genau das Fachwissen liefern, das für sie gerade wichtig ist oder auch einfach interessante Anregungen bieten. Und das gilt in gleicher Weise für den ambitionierten Selbstversorger, der möglichst viele Lebensmittel selbst herstellen möchte wie auch für den Großstädter der seine Küchenkräuter und ein paar Tomaten auf dem Balkon ziehen möchte...

In diesem Sinne:

VIEL SPASS !