Hübsche alte Hühnerrasse

Die Lakenfelder sind eine alte Haushuhnrasse die ihren Züchtern durch ihre interessantes und schönes Äusseres viel Freude machen. Der Name rührt von der farblichen Zeichnung her die an ein weisses, auf einen dunklen Untergrund gelegtes Laken erinnert. Auch andere Nutztierrassen tragen aufgrund dieser Zeichnung diesen Namen, der im nordwestdeutschen Raum dafür üblich war.

 

Lakenfelder Huhn
Lakenfelder Hühner sind typische Landhühner und gehören zu den Legerassen

 

Steckbrief

Rassetyp: Legerasse

Körpertyp: leicht

Temperament: sehr lebhaft

Farbschläge: 1 Farbschlag

Anzahl Eier im 1. Jahr ca.: 160 – 200

Eiergewicht ca.: 50 g

Schalenfarbe: weiss

Gewicht: Hahn 1,75 – 2,25 Kg, Henne 1,5 – 2 Kg

Größenbedarf des Auslaufs: gross, idealerweise Freilauf, gute Futtersucher

Zaunhöhe: sehr hoch, ggf. überspannt

Flugfähigkeit: gut

Bruttrieb: gering

Ansprüche: robust

 

 

 

Geschichte und Herkunft

Alte deutsche Rasse, um 1840 in Westfalen und Hannover viel gezüchtet, seit langer Zeit auch in den Niederlanden vorhanden.

 

Farbschläge

weiss-schwarzgezeichnet

 

 

Lakenfelder Hahn
Lakenfelder stechen durch ihre besonders schöne Zeichnung heraus Guelle: Micha003 [CC0], from Wikimedia Commons

Körperbau

Mittelgroßes Huhn mit gestreckter Landhuhnform und reichem, weichem, doch fest anliegendem Gefieder. Beide Geschlechter mit gleichen Zeichnungsanlagen; lebhaftes Wesen.

 

Hahn:

 

Rumpf: gestreckte, gut entwickelte, gerundete Rechteckform.

Hals: mittellang; mit vollem, weit herabreichendem Behang.

Rücken: mittellang: fast gerade; gleichbleibend breit, kaum abfallend.

Schultern: breit; abgerundet.

Flügel: lang; kräftig; fest anliegend.

Sattel: voller Behang.

Schwanz: lang; breit im Ansatz; breite Steuer- und Sichelfedern; hoch, jedoch nicht steil getragen.

Brust: voll: gut gerundet.

Bauch: voll; breit; gut entwickelt.

Kopf: mittelgroß; mäßig breit; etwas länglich.

Gesicht: rot; unbefiedert.

Kamm: mittelhoher Stehkamm; gleichmäßig und nicht so tief gezackt; fein im Gewebe; Fahne frei stehend.

Kehllappen: mittellang; gut gerundet; fein im Gewebe.

Ohrscheiben: klein; oval; weiß; roter Rand, besonders bei Alttieren, gestattet.

Augen: groß; braunrot.

Schnabel: mäßig stark; blaugrau.

Schenkel: leicht sichtbar; straff befiedert.

Läufe: mittellang; glatt; schieferblau.

Zehen: mittellang; gespreizt.

Gefieder: straff anliegend, dennoch weich in der Struktur; ohne Kissenbildung.

 

Henne:

 

Fast waagerechte Haltung; volle Brust und gut entwickelter Bauch; breit im Schwanzansatz; im Stand etwas tiefer als der Hahn; Schwanzhaltung leicht ansteigend; kleiner Stehkamm, zur Seite neigende Fahne gestattet.

 

 

Zuchtverbände

 

Produkte von Amazon.de

Westfalia Agrishop - Alles für Garten und die moderne Landwirtschaft - Hier klicken!