Transportbehälter aus der Selbstversorgung

 

Korbwaren selber zu flechten bietet sich für jeden Selbstversorger aus zweierlei Hinsicht an, zum Einen lassen sich Korbwaren jeder Art vielfältig auf jedem Selbstversorgerhof einsetzen und zum Zweiten lässt sich das benötigte Material in jeder Selbstversorgung problemlos selbst erzeugen.

 

 

Korbgeflecht



Korb mit verschiedenen Gemüsen

Wie bei vielen anderen Handwerkskünsten,die früher weit verbreitet waren, und oft in der Selbstversorgung selbst ausgeführt wurden, so ist auch das Korbflechten fast vollständigin Vergessenheit geraten, weil sich mit diesen Handwerken kein Geld mehr verdienen lässt. Importe aus wirtschaftlich sehr viel schwächeren Ländern haben den Preis der entsprechenden Gewerke so weit absinkenlassen, dass hierzulande damit kein Geschäft mehr zu machen ist. Ein Umstand der sehr bedauerlich ist, aber keinen Selbstversorger davon abhalten sollte sich diese alten Handwerkskünste anzueignen, diese so auch zu bewahren und vor dem vollständigen Vergessen zu bewahren und den eigenen Selbstversorgerhof mit dengefertigten Produkten mit nützlichen und dekorativen Gebrauchsgegenständen auszustatten und zu bereichern. Und gelegentlich werden sich mit diesen angeeigneten Handwerkskünsten und den damit produzierten Gegenständenauch noch der ein oder andere Nebenverdienst realisieren lassen. Das Korbflechten bietet sich hier für den Selbstversorger besonders an, da erstens die erzeugten Produkte in auch grösserer Anzahl gut in jeder Selbstversorgung zu gebrauchen sind, es relativ leicht zu erlernen ist und fast alle benötigten Werkzeuge ohnehin auf einem Selbstversorgerhof vorhanden sein dürften.

 

Karotten im Korb

Auch das benötigte Material lässt sich im Rahmen einer Selbstversorgung relativ problemlos selbst erzeugen. Korbweiden sind sehr leicht zu setzen, sehr dankbar und problemlosim Anbau und bringen in recht kurzer Zeit einen ausreichenden Ertrag um mit den ersten Flechtversuchen zu beginnen. Und auf jedem Selbstversorgerhof dürften sich problemlos zahlreiche Plätze für diese auch recht dekorativen und ökologisch hochwertigen Bäume finden. Somit entstehen dem flechtinteressierten Selbstversorger im Vorlauf so gut wie keine Kosten, so dass eigentlich nichts dagegenspricht sich in arbeitsärmeren Zeiten auch einmal mit dem Thema Korbflechten zu befassen und sich daran zu erfreuen wie langsam die ersten brauchbaren und dekorativen Flechtwerke durch die eigenen, langsam in Übung kommenden Hände entstehen und die Arbeit Stück für Stück immer besser von der Hand geht bis der erste brauchbare Korb den Selbstversorgerhof um ein praktisches Utensil bereichert.

Frau hält Korb mit Äpfeln



Gestapelte Weingallonen in Körben


Merken