Kartoffeln und Kochtopf
Unzählige Möglichkeiten für´s leibliche Wohl

Als Selbstversorger produziert man, wenn man es richtig macht köstliche und hochwertigste Lebensmittel. Selbstverständlich will man dann die in seiner eigenen Selbstversorgung mit viel Liebe und Fleiss produzierten Schätze aus Garten, Stall, Acker und Wald dann auch in der Küche zu leckeren Gerichten und Backwaren verwandeln. Nachdem die Künste des Kochens und Backens einige Jahre immer weiter verdrängt wurden, da immer mehr Fertigprodukte in Mode kamen, erfahren Beide in den letzten Jahren eine wahre Renaissance. Fernsehköche werden zu wahren Stars und ihre Kochsendungen laufen zur besten Sendezeit. Ein neues Bewusstsein für den Wert und die Wertigkeit guten Essens, gepaart mit der Besinnung auf qualitativ hochwertige Zutaten führt dazu, dass nun wieder Menschen das Kochen und Backen erlernen und mit Begeisterung und Hingabe ausüben, deren Eltern diese Künste zum grossen Teil schon nicht mehr wirklich beherrscht haben und das allenfalls noch von der Großmutter kannten. Im Gegensatz zu Großmutters Zeiten beschränkt sich diese Bewegung heutzutage allerdings keineswegs nur noch auf das weibliche Geschlecht, auch die Herren der Schöpfung sind mit grosser Begeisterung dabei und finden teilweise am Herd ihre wahre Erfüllung.

Knoblauch



Plätzchen

Zeitgleich mit dieser Begeisterung hat sich auch ein neues Bewusstsein für sorgsam produzierte Lebensmittel entwickelt. Während viele dieser neu aufs Kochen und Backen Gestossene lange suchen müssen um Produkte zu finden die auch qualitativ zu ihren Ansprüchen passen, hat der Selbstversorger den riesigen Vorteil dass er genau diese Produkte in absoluter Topqualität für sich selber in seiner Selbstversorgung produzieren kann und so den direkten Zugriff auf die besten Zutaten hat, die man sich nur denken kann.

 

 

Kleiner Orangenkuchen

Auch wenn die tägliche Essenszubereitung eine wiederkehrende Alltäglichkeit ist und natürlich nicht immer zu einem Geniesserevent ausufert, sollte, kann und wird der Selbstversorger aber trotzdem ein anderes Bewusstsein zu seiner täglichen Mahlzeit und zu den Rohstoffen die er verarbeitet haben. Schon allein aus dem Umstand heraus, dass er in seiner Selbstversorgung einen Grossteil der Zutaten Wachsen, Gedeihen und auch über die Weide springen sehen hat und sie auch mit eigenen Händen geerntet oder auch geschlachtet hat. Das macht die tägliche Verfügbarkeit von ausreichend Nahrung ein bisschen weniger selbstverständlich und lässt ein bewussteres Verständnis dafür entstehen, dass es nicht immer und überall selbstverständlich ist und der Mensch sich dessen immer bewusst sein sollte.

 

Kochtopf auf offenem Feuer

Auch das Backen bietet dem Selbstversorger schier endlose Möglichkeiten seine mit Liebe gezogenen Produkte zu köstlichen Leckereien zu veredeln und hat zudem noch den Vorteil, dass es eher als das Kochen dem Anfänger gleich zu Beginn befriedigende Erfolgserlebnisse bringt da er sich genau an erprobte Rezepte halten kann und somit die gefertigten Backwaren mit ziemlicher Sicherheit gelingen. Auf der anderen Seite bietet dieses Themengebiet aber auch dem versierten Bäcker immer wieder neue Betätigungsfelder indem er entweder ihm bislang noch unbekannte Rezepte ausprobiert, selber experimentiert und neue Rezepte entwickelt oder aber neue Backverfahren wie etwa im Holzherd oder Holzbackofen ausprobiert die ein höheres Maß an Können erfordern.

Glas mit Mehl