Stück Rindfleisch auf Küchenbrettchen
Wer´s selber macht weiss was drin ist

Wer Tiere zur Selbstversorgung hält wird sich, wenn auch vielleicht nicht von Anfang an, früher oder später mit dem Schlachten und der Verarbeitung des Fleisches befassen. Sicher kann man das alles professionellen Metzgern überlassen. Was aber natürlich Kosten verursacht, was dann meistens dazu führt dass die Produkte dann relativ teuer werden, da man ja die Kosten der Aufzucht und Haltung der Tiere tragen muss und dann die Herstellung der Produkte nochmal oben drauf kommt.
Außerdem werden Metzger, die bereit sind für Selbstversorger zu schlachten und deren Tiere separat zu verarbeiten immer seltener werden, was auch den immer schärferen gesetzlichen Regelungen zu danken ist…

 

Fleisch und Wurst auf dem Grill



Was das eigentliche Töten und Schlachten der Tiere angeht, so wird man zumindest am Anfang sicher auf die Hilfe eines Metzgers zurück greifen müssen, wenn man keinerlei Vorkenntnisse in dem Bereich hat. Was aber die Weiterverarbeitung der Tiere angeht, so bietet alles was über das reine Zerlegen hinaus geht dem Selbermacher eine hervorragende Möglichkeit sich in die oft tabuisierte Materie hinein zu tasten und sich so immer mehr mit dem Themengebiet vertraut zu machen und so immer feinere und raffiniertere Spezialitäten zu zaubern...

 

 

Leberwurst

Wer sich als Selbstversorger mit dem Thema der Fleischverarbeitung befasst, die eventuell anfänglich vorhandene Scheu ablegt und sich eine Metzgerei und entsprechende Arbeitsräume einrichtet wird mit wachsender Erfahrung und grösser werdendem Wissensstand feststellen, dass das eigene Verarbeiten der selbst gezogenen Tiere den unschätzbaren Vorteil mit sich bringt, dass er die geschlachteten Tiere fast vollständig verwerten kann und so den grösstmöglichen Nutzen aus den von ihm mit Mühe und Liebe grossgezogenen Tiere ziehen kann was nicht nur wirtschaftliche Vorteile hat sondern auch moralisch ein deutlich besseres Gefühl gibt. Ausserdem bringt die eigene Schlachtung auf dem Selbstversorgerhof, in der den Tieren vertrauten Umgebung zusätzlich den grossen Vorteil, dass die Tiere deutlich weniger gestresst werden was zum einen in Bezug auf das Tierwohl sehr positiv ist, sich zum anderen aber auch überaus positiv auf die Fleischqualität auswirkt.

Ziege am offenen Feuer


Fisch am offenen Feuer am Fluss

Aber auch jeder Angler oder Fischteich-besitzer
wird sich, so er denn über größere Mengen an Fisch verfügt, darüber Gedanken machen, diesen weiter zu verarbeiten und zu konservieren.
Auch hier lassen sich köstliche Spezialitäten zaubern, nach denen man selbst im Feinkosthandel lange wird suchen müssen..

 



Geräucherte Fische