Natriumsulfid – Na2S



Natriumsulfid Na2S

 

ist ein Salz des Schwefelwasserstoffes (H2S) welcher eine sehr schwache Säure darstellt.

Es wird unter folgenden Namen geführt: Natriumsulfid ( nicht mit Natriumsulfit zu verwechseln !), Schwefelnatrium, Dinatriumsulfid, Sulfigran, Natriummonosulfid.

Eigenschaften:

Natriumsulfid ist im reiner Form ein kristalliner und farbloser Feststoff, der nach faulen Eiern riecht. Die wasserfreie Variante ist geruchlos. Bei Berührung mit Säure, wie dem CO2 der Atemluft wird der giftige und brennbare Schwefelwasserstoff freigesetzt der den unverwechselbaren Geruch erzeugt. Fein verteiltes Natriumsulfid neigt an der Luft zur Selbstentzündung und reagiert heftig mit Oxidationsmitteln wie Kaliumpermanganat oder Kaliumdichromat. Es ist gut in Wasser löslich und reagiert dann stark alkalisch und ist sehr ätzend. Da es langsam mit Wasser reagiert verfärbt es sich bei längerer Lagerung gelblich. Natriumsulfid ist Giftig und ätzend und sollte mit grösster Umsicht eingesetzt werden.

Anwendung

Schwefelnatrium wird in der Gerberei zum Enthaaren und zum Schwöden eingesetzt. Es darf nicht mit der Fellseite von Pelzfellen in Berührung kommen, da es die Haare entfärbt.

Sicherheitshinweis: Schwefelnatrium ist Giftig, Ätzend und Umweltgefährdend



Gefahrenhinweise auf Chemikalien

Bezugsquelle

Fell auf einem Holzgestell